Was ist das besondere an GEA-Möbeln?

Alle GEA-Möbel sind spezielle Entwicklungen

 

Unsere Philosophie ist mit dem Rohstoff Holz intelligent umzugehen. Das heißt kluge, langlebige Lösungen mit wenig Holzverbrauch um mit den Ressourcen sparsam umzugehen.

 

Es wird größtenteils Buche Vollholz, gedämpft, geölt und gewachst, verwendet. Die meisten Verbindungen sind Holzstecksysteme. So kommen unsere Betten beispielsweise ohne Metallteile aus. Alle Möbel können ohne zusätzliches Werkzeug einfach zusammengebaut und auch wieder zerlegt werden.


Design

Georg Doblhammer lebt in Berlin (geboren in Oberösterreich) und entwickelt seit vielen Jahren für GEA. Seine Stärke ist, kluge Lösungen zu finden, die sich vom herkömmlichen Markt klar unterscheiden. Mit seinem für GEA entwickelten Regal „Chaos“ haben wir unter anderem den ECO Design Preis 1994 erhalten.
„Chaos“ ist eine Konstruktion, die auf Theorien vom Brückenbau basiert, und lehnt nur an der Wand.

Produktion

Die Einzelkomponenten der Tische, Sessel, Betten und Regale werden bei verschiedenen Tischlereien in Auftrag gegeben (z. B. Fa. Gaspelmayr, Fa. Wittmann in Oberösterreich).
Die Teile werden ins Lager geliefert, dort kontrolliert und für die KundInnen kommissioniert.

Matratzen

Die Matratzen sind ausschließlich aus bewährten Naturmaterialien gefertigt: Latex, Kokoslatex, Schurwolle, Baumwolle, Rosshaar, Seide, …
Jede Matratze wird nach Auftrag in der eigenen Werkstätte im Waldviertel (Schrems) gefertigt, so sind auch Sondermaße möglich.